» Jens Mantel neuer Vorsitzender (Quelle: Schwabo 18.07.2021)
25.07.2021 - 13:59 geschrieben von Stefanie Günter
Versammlung: Jens Mantel folgt auf Ferdinand Möller / Keine neuen Zöglinge / Sorgenvoller Blick in Zukunft

Die Stadtkapelle Vöhrenbach steht unter neuer Leitung: Nach acht Jahren als Vorsitzender verabschiedete sich Ferdinand Möller aus diesem Amt. Sein Nachfolger wurde in geheimer Wahl einstimmig sein "Wunschkandidat" Jens Mantel.

Vöhrenbach. Mantel ist gerade im Jugendbereich schon seit Jahren sehr aktiv. Bestätigt wurden bei den Wahlen zudem der dritte Vorsitzende Robin Heizmann, Protokollführerin Monika Schätzle und Kassierer Bernd Brugger. Zu neuen aktiven Beisitzern gewählt wurden ferner Verena Winterhalder und Fabian Heizmann, als passive Beisitzerin Svenja Fink.

Vielfältiger Einsatz

Der neue Vorsitzende Jens Mantel übernahm es, seinen Vorgänger Ferdinand Möller zu würdigen, der sich in vielfältiger Weise für die Stadtkapelle eingesetzt hat. Ein Highlight dabei war das 200-jährige Bestehen der Stadtkapelle. Zusammen mit dem geschäftsführenden Vorstand Benjamin Dietz überreichte er Möller und dessen Frau Heike als kleinen Dank ein Geschenk.

Möller hatte zuvor in seinem Jahresbericht deutlich gemacht, wie die Pandemie die Arbeit der Stadtkapelle prägt. Nur wenige Wochen nachdem Kuno Mößmer den Dirigentenstab von Bernd Brugger übernommen hatte, war es nach dem letzten Auftritt bei der Verbandsversammlung in Vöhrenbach vorbei. Seither gibt es nur sehr eingeschränkte Probemöglichkeiten in kleinen Gruppen oder im Freien. Musikunterricht gibt es inzwischen sogar teilweise online. Dies führe nicht zuletzt dazu, dass keine neuen Zöglinge nachkommen, eigentlich die Zukunft der Stadtkapelle. Corona bedeutet ein massiven Einschnitt. Der Blick in die Zukunft sei beängstigend, noch immer ist nichts planbar. Bleiben die Musiker und die Zöglinge trotzdem dabei?

Auch die Einnahmen beispielsweise vom Vatertagshock oder vom Stadtfest fehlen. Aktuell wird auf jeden Fall in einer kleinen Gruppe wieder geprobt. Ende Juli soll es hier ein erstes kleines Sommerkonzert im Freien geben, wie Dirigent Kuno Messmer berichtete. Geschäftsführender Vorsitzender Benjamin Dietz führte aus, dass es im vergangenen Jahr gerade einmal vier öffentliche Auftritte, 14 Proben und neun Registerproben gab. In normalen Jahren lagen die Zahlen etwa fünfmal so hoch.

52 aktive Mitglieder

Aktuell hat die Stadtkapelle 52 Musiker mit einem Durchschnittsalter von 27 Jahren sowie 162 fördernde Mitglieder.

Der Kassenbericht für das vergangene Jahr war trotz Corona sehr positiv, denn da floss nach der Schlussabrechnung der Gewinn des großen Jubiläums in die Kasse. Vor der Entlastung des Vorstands durch die Mitglieder wünschte Bürgermeisterstellvertreterin Susanne Dorer den Musikern, dass sie den Spaß am Musizieren behalten, unter anderem durch immer wieder mögliche kleine Auftritte.

Geehrt wurden in der Hauptversammlung der Stadtkapelle Vöhrenbach für 20 Jahre passive Mitgliedschaft Gerhardt Heizmann, für 30 Jahre Jürgen Gottwald und für 40 Jahre Petra Barthillat, Manfred Domhardt und Ralf Jauch.